Phone Icon
Kundenzentrum & Service-Hotline
Entstörungsdienst
FAQ

Ganz einfach: Ihr Zähler misst zwar in Kubikmeter (m3) und abgerechnet wird nach Kilowattstunden (kWh) – aber für unsere Region gilt die Faustformel: Kubikmeter x 11 ergibt einen guten Näherungswert für den Verbrauch in Kilowattstunden.

Ein Rechenbeispiel: Zählerstand Montagmorgen 1000 m3, Zählerstand am Freitagabend 1025 m3. Die Differenz von 25 m3 mit 11 malnehmen: ergibt rund 275 kWh Verbrauch in fünf Tagen. Übrigens: Bei einem durchschnittlichen 4-Personen Haushalt wäre bei diesem Verbrauch noch Sparpotenzial drin.

Sogenannter „Grundversorger“ in einem Gebiet ist das Unternehmen, das dort – zu einem bestimmten Stichtag – die meisten Kunden mit Energie oder Wärme beliefert. In Itzehoe und einigen umliegenden Gemeinden sind das Eure Stadtwerke Itzehoe. Hier sorgen wir dafür, dass niemand plötzlich ohne Strom und Gas dasteht.

Neuregelung von Grund- und Ersatzversorgung

Seit Herbst 2021 ist der Energiemarkt erheblichen Preissteigerungen ausgesetzt. Die Insolvenz oder Betriebsaufgabe einiger Energie-Discounter hat in diesem Zusammenhang zu zusätzlichen Spannungen geführt. Denn Verbraucherinnen und Verbraucher haben einen gesetzlichen Anspruch auf Belieferung mit Energie – das ist gut und wichtig. Nun stehen allerdings viele Energieanbieter vor der Aufgabe, von heute auf morgen und in großem Umfang Kundinnen und Kunden zu beliefern, für die vorher kein Strom und Gas beschafft worden ist.

Deshalb hat der Gesetzgeber im Sommer 2022 eine Neuregelung beschlossen. In Fällen, in denen ein Anbieter seinen Lieferverpflichtungen gegenüber Kundinnen und Kunden nicht nachkommt – etwa durch Insolvenz – greift eine dreimonatige Ersatzversorgung durch den jeweiligen Grundversorger. Kundinnen und Kunden können innerhalb dieser drei Monate jederzeit zu einem anderen Versorger oder in einen Sondervertrag wechseln, wenn dieser angeboten wird. Nach drei Monaten endet die Ersatzversorgung.

Wen betreffen die neuen Regeln?

Eigentlich gelten sie für alle – für Geschäftskundinnen und -kunden allerdings nur, wenn ihr Verbrauch unter 10.000 kWh im Jahr liegt und sie am Niederspannungs- bzw. Niederdrucknetz angeschlossen sind. Fallen Sie nicht in diese Gruppe, setzen Sie sich bei Fragen bitte mit uns in Verbindung. Ihre Ansprechpartner finden sie hier.

Preisgestaltung

Die Preise in der Ersatzversorgung können immer zum 1. und 15. eines Monats auf Basis kurzfristiger Beschaffungskosten angepasst werden. Wir informieren Sie auf unseren Internetseiten transparent darüber, welche Kosten dem jeweils aktuellen Ersatzversorgungstarif zugrunde liegen.

Die Preise in der Grundversorgung sind für alle Kundinnen und Kunden gleich – und zwar unabhängig davon, wann der Tarif abgeschlossen wird.

Die Preisblätter zu unserer Grund- und Ersatzversorgung finden Privatkunden hier und Geschäftskunden (bis zu 10.000 kWh Verbrauch im Jahr) hier.

Je effizienter ein Energieträger genutzt wird, desto besser für die Umwelt. Frei nach dem Motto „Weniger hineinstecken, mehr herausbekommen“ nutzt ein Blockheizkraftwerk die investierte Energie besonders wirksam im Verhältnis zur erhaltenen Endenergie – also dem, was bei Ihnen als Wärme ankommt. Je niedriger sein Primärenergiefaktor, desto effizienter arbeitet ein BHKW. Die Kennzahlen unserer vier Anlagen stehen dabei sehr gut da:

  • Klosterforst 0,16
  • Klinikum 0,02
  • Schwimmzentrum 0,02
  • Kamper Weg 0,81

Fernwärme ist eine preiswerte Alternative zu konventionellen Heizungen. Das hat mehrere Gründe:

  • die Technik eines Blockheizkraftwerks nutzt den eingesetzten Brennstoff hoch effizient und senkt dadurch den Verbrauch.
  • Bei einer Versorgung mit Fernwärme fallen für Sie viele Kosten gar nicht erst an: Es entfallen die Investitionen für Heizungsraum, Kessel und Tank bzw. Heizmittelauf-bewahrung. Kosten für Schornsteinfeger und Anlagenwartung gibt’s ebenfalls nicht.

Die konkreten Kosten für Fernwärme setzen sich so zusammen:

  • Arbeitspreis -> Damit finanzieren wir den Bau, die Wartung und Modernisierung unserer BHKWs
  • Arbeitspreis -> Für die Kosten des Brennstoffs und den Strom der Pumpen
  • Verrechnungspreis -> Darin sind die Kosten für Messung und Abrechnung enthalten

Eine detaillierte Aufstellung können Sie hier einsehen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine sehr effiziente Energienutzung interessieren. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Wir prüfen rasch, ob ein Fernwärmeanschluss für Ihr Gebäude infrage kommt. Falls das so ist, erhalten Sie von uns ein kostenloses und unverbindliches Angebot für Ihre Anbindung. Die Umsetzung ist dann in der Regel innerhalb von acht Wochen möglich.

Unsere Blockheizkraftwerke erzeugen Strom und Wärme gleichzeitig. Im Zentrum stehen moderne Stromgeneratoren, die mit Gas betrieben werden. Das bei der Kühlung der Maschinen entstehende heiße Wasser speisen wir in unser Fernwärmenetz ein. In den angeschlossenen Gebäuden steht es dann zum Heizen zur Verfügung. So nutzen wir Gas-Energie hoch effizient und schonen Klima und Umwelt.

Nein, Erdgas ist ungiftig. Das Einatmen ist völlig ungefährlich.

Ganz einfach über unseren Tarifrechner! Tragen Sie dort bitte Ihre Postleitzahl und Ihren geschätzten Jahresverbrauch ein. Anschließend erhalten Sie sofort ein Ergebnis, das Ihnen die für Sie optimalen Tarife aufzeigt. Sie finden unseren Tarifrechner direkt auf der Startseite.

In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, Erdgas einen Warngeruch beizumischen. Den auffallend chemischen, alarmierenden Geruch verbinden Sie instinktiv mit Gas. Öffnen Sie alle Fenster und entzünden Sie kein Feuer (z.B. Zigaretten). Betätigen Sie keine Lichtschalter und benutzen Sie keine elektrischen Geräte – auch dabei können Funken entstehen. Kontaktieren Sie bitte sofort unsere Entstörungsstelle unter 04124 936-111. Nutzen Sie dafür kein Telefon im Haus! Gehen Sie nach draußen, um den Anruf mit Ihrem Handy zu tätigen oder nutzen Sie ein Telefon im Nachbarhaus.

Ihre monatliche Abschlagszahlung berechnen wir ganz individuell – nämlich auf  Basis Ihres Verbrauchs im Vorjahr. Wir gehen dabei davon aus, dass Sie im anstehenden Lieferzeitraum etwa ähnlich verbrauchen werden wie im zurückliegenden. Den Energiepreis, der sich daraus ergibt, verteilen wir auf die monatlichen Abschläge. Übrigens: Eure Stadtwerke verlangen nur elf Teilbeträge. Im Januar ist kein Abschlag fällig. In diesem Monat erstellen wir unsere Jahresendabrechnung für Sie – und errechnen auch Ihre Abschläge fürs neue Jahr, die dann ab Februar zu zahlen sind.